Filmrezension: „Rafiki“

Filmrezension: „Rafiki“

„Rafiki“ erzählt die Geschichte von Kena und Ziki. Die beiden jungen Frauen leben in Kenia und verlieben sich ineinander. Der Film zeigt die Leichtigkeit und Lebensfreude hinter einem ersten, jugendlichen Verliebtsein – aber auch die Schwere und Angst, die mit einer lesbischen Beziehung kommt, in einem Land, in dem Homosexualität noch heute verboten ist.