In Cognito Krank Teil 2: Was kranke Menschen wollen

In Cognito Krank Teil 2: Was kranke Menschen wollen

Dauerhaft kank und gleichzeitig sozial sein: Das ist ziemlich schwierig zu verbinden. Selbst wer nicht ansteckend ist, wird potentiell gemieden. Wieso eigentlich? Ist eine*r Freund*in Gesellschaft zu leisten nicht die perfekte Ausrede, einen ganzen Tag Serien zu suchten, zu zocken oder in der Sonne zu liegen? Großartigerweise gibt es heutzutage jede Menge Tätigkeiten, die kranke und gesunde Menschen gemeinsam machen können, ohne sich bewegen zu müssen.

Ein mächtiger Virus

Ein mächtiger Virus

Eine Therapeutin sagte mal zu mir: „Meinen Sie wirklich, man sei selbst schuld an einer Essstörung? Das ist so, als würden Sie sagen, man könne selbst entscheiden, ob man eine Grippe bekommt oder nicht.“ Um sich „anzustecken“, muss man mit dem Virus in Berührung kommen. Bodyshaming ist ein sehr mächtiger Virus.

Queer trotz Brainwash

Queer trotz Brainwash

Queere Menschen müssen häufig ihre Existenz rechtfertigen. Sie müssen darlegen, „seit wann“ sie schon „so“ sind, ob sie schon einmal Erfahrungen heterosexueller Art oder als cis-Person gemacht haben, schon als Kind nicht den Geschlechterstereotypen entsprechend gekleidet waren oder unüblicher Freizeitgestaltung nachgegangen sind.

Die Vulva: Ein Überblick

Die Vulva: Ein Überblick

Wir alle wurden in der Schule wohl irgendwann aufgeklärt. Aber seien wir mal ehrlich: Als Teenager war das noch furchtbar peinlich, der*die Lehrer*in war selbst unangenehm berührt und in den meisten Fällen wollten alle Beteiligten diese Schulstunde einfach nur so schnell wie möglich hinter sich bringen. Höchste Zeit also, die Gespräche über „da unten“ wieder aufzunehmen!