unSERIEös – Podcast Episode 06

unSERIEös – Podcast Episode 06

Hier reden Anna und Alica über Serien, die sie mögen und was an ihnen toll aber auch problematisch ist.

Episode 6: Staffel 1, Folge 3 von Gilmore Girls

Download // Alle Folgen

Worum geht es in Gilmore Girls?

Als Lorelai mit 16 schwanger wurde, hat sie ihr Elternhaus verlassen und ihre Tochter Rory alleine groß gezogen. Als Rory selbst 16 ist und an einer Privatschule angenommen wird, muss Lorelai ihre Eltern Emily und Richard um finanzielle Hilfe bitten. Das komplizierte Familiengefüge der Gilmores wird damit der Mittelpunkt der Serie. Aber auch Freundschaften, Beziehungen und Liebe werden thematisiert.
Doch am Ende geht es immer wieder um eines: zwei humorvolle, ambitionierte Frauen und ihr Leben in der Kleinstadt Stars Hollow.

Gilmore Girls

Anmerkungen:

Alica:

  • Bitte entschuldigt das viele Knacken und die Unterbrechungen – meine Internetverbindung ist irgendwie nicht so bombastisch.
  • Das Wort wedding planer bedeutet Hochzeitsplanerin
  • Rory die beim Golfen nicht an sich glaubt steht für mich auch symbolisch für ein Problem, das viele Frauen haben. Als junges Mädchen hört mensch so oft den Satz „Du kannst das nicht“ (in verschiedensten Abwandlungen), dass dieser irgendwann komplett verinnerlicht ist und als Überzeugung ins Leben getragen wird. Deswegen hat mich umso mehr gefreut, dass Rory hier einen Erfolgsmoment haben durfte und Richard versucht sie nicht in diesem Glauben zu bestärken.
  • Wenn ihr euch unsicher über eure BH-Größe seid könnt ihr beispielsweise hier http://www.bh-guide.de/bh-groesse-berechnen.html nachlesen, wie das mit dem Größe Messen genau funktioniert.

Anna:

  • Und hier hört ihr definitiv meinen Hund schnarchen. Verzeiht.
  • „Humility“ bedeutet Demut und Ergebenheit. Dieser spezielle Golfschläger soll also irgendjemanden demütig machen. Den Ball oder andere Spieler*innen? Oder sogar Rory? Ich weiß es nicht, wie gesagt, diese Aussage fand ich sehr merkwürdig.
  • Alles, was ich über Michels Herkunft feststellen konnte, war, dass er überall als „der französische Concierge“ bezeichnet wird. Also nehmen wir einfach mal an, dass er aus Frankreich kommt.

Musik: Once Again von The Dada Weatherman | CC BY-SA 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.